Klettern im Hochseilgarten Köln

Soziale Kompetenz, Gemeinschaft, Lernprojekt, Hochseilgarten
Erlebnispädagogik, Gruppendynamik, Kletterwald

GEMEINSAM AKTIV – IN UND UNTER DEN BÄUMEN

Ob hoch oben oder am Boden: Ausschlaggebend ist, dass die aktiven Personen von der Gruppe gesichert werden und die Gruppe nur gemeinsam ans Ziel kommt. Vertrauen und Verantwortung werden hautnah erlebt und Kooperation ist der Schlüssel zu Erfolg. Wertvolle Erfahrungen aus den Übungen können im Schulalltag aufgegriffen und nutzbar gemacht werden. Hier ein paar Elemente als Beispiel:

Hochseilelement „die Riesenleiter“:
Zu zweit oder zu dritt miteinander verbunden gilt es, die größer werdenden Stufen einer überdimensionalen Leiter zu erklimmen – hier braucht der Eine den Anderen wirklich. Sicherungsteams am Boden sind für den Halt und die Motivation der Kletternden verantwortlich. Oben angekommen, heißt es den Mut aufzubringen sich gemeinsam fallen zu lassen. Das Vertrauen zueinander wächst und der Spaß dabei ist riesig!

Hochseilelement „der Pamper Pole“:
Gemeinsam mit einem Partner gilt es den fast 16 Meter hohen Pamper Pole zu erklimmen. Gesichert durch das Team am Boden ist es das Ziel, auf eine lediglich backblechgroße Plattform zu steigen und oben frei zu stehen. Jeder Einzelne kann frei wählen wie hoch er steigt, abhängig von den persönlichen Grenzen und der Unterstützung durch das Team und den Partner. Der anschließende Sprung in die Sicherungsseile erfordert Mut und Vertrauen in die Mitschüler.

Niederseilelement „der Mohawk Walk“:
Eine gemeinsame Strategie, Planung und höchste Konzentration sind für die Bewältigung des Niederseilelements „Mohawk Walk“ entscheidend. Erfolgreich ist nur die komplette Gruppe. Hier heißt es „Einer für Alle und Alle für Einen“. Einzelgänger müssen ihre Fähigkeiten für die gesamte Gruppe nutzbar machen. Mögliche Frustrationen stellen den Teamgeist mitunter auf eine harte Probe, machen den gemeinsamen Erfolg aber wesentlich nachhaltiger und intensiver. Ein Balanceakt der besonderen Art.

Weitere spannende Elemente finden Ihr in der Rubrik Teamelemente.

Der Ablauf:
Hoch- und Niederseilelementen lassen sich auf viele Weisen miteinander kombinieren, ganz den Rahmenbedingungen und Anforderungen der Gruppe entsprechend. Der Einstig mit einer bodennahen Übung ist dabei meist ratsam. Generell erfolgt vor jedem Hochseilelement eine sicherheitstechnische Einweisung der aktiven und passiven Teilnehmer. Gerne könnt Ihr das Programm auch mit dem Kletterwald kombinieren, dann schaut Euch mal das Programm „Grenzen erkennen“ an.

Ruft uns an. Gerne unterbreiten wir Euch eine Vorschlag oder gestalten Euer Programm gemeinsam mit Euch!

Preis und Aktionsdauer:

Individuelle Kombination aus Hoch- & Niederseilelementen
ab 6-8 Jahren: 22,00 € p. P.* – Aktionsdauer: ca. 3-4 Stunden

* Der Schulklassentarif ist nur unter der Woche und außerhalb der Ferienzeiten gültig. Auch Feiertage sind ausgenommen.

4 + 15 =

Hochseilgarten K1 GmbH
Abonnieren Sie unseren Newsletter

Sie erreichen uns telefonisch:
montags von 13:00 - 18:00 Uhr
dienstags & donnerstags von 09:00 – 14:00 Uhr

Telefon   02207 - 84 71 440
Email      info@hochseilgarten-k1.de

Bitte im Navigationsgerät eingeben:
Schallemicher Straße 40, 51519 Odenthal
Anfahrtsbeschreibung

Pin It on Pinterest